Startseite | Kontakt | Stellen-Portal |
heizungs-schmidt züttlingen

Schwerpunkte

Zu seinen Kunden zählt die Betriebsstätte Züttlingen Fertighaushersteller, Bauträger, private Häuslesbauer,
Architektur- und Ingenieurbüros.

Im Heizungs- und Sanitärbereich erstellen wir Anlagen von der kleinsten Einliegerwohnung bis zur Großanlage mit
über 100 Wohneinheiten.

Bei Solar-, Wärmepumpen-, Gas- und Pelletanlagen gibt es kaum Systemvarianten welche wir noch nicht installiert haben.

Be- und Entlüftungsanlagen in Einfamilenhäusern gehören ebenfalls zu unseren Stärken.

Leistungen im Detail

Heizung
  • Gas- und Öl-Brennwertanlagen
  • In der Natur geschieht es ständig – Wasserdampf kondensiert. Die Wärme, die zur Bildung von Wasserdampf aufgebracht worden war wird hier wieder freigesetzt.
  • Bei den Brennwertgeräten kondensiert der im Abgas enthaltene Wasserdampf an den Oberflächen der Wärmetauscher. Die enthaltene Energie wird freigesetzt und als Wärme dem Heizsystem zur Verfügung gestellt.
Sanitär
  • Technische Themen wie trockene und stagnationsfreie Installation zur Verbesserung der Trinkwasserhygiene werden stetig vorangetrieben.
  • Regenwassernutzung ist eine Technik, die seit über 1000 Jahren bekannt ist. Schon die Römer verfügten über ausgeklügelte Systeme zum Sammeln und Bevorraten von Wasser.
  • Doch das Regenwasser kann noch viel effektiver genutzt werden. Grundsätzlich kann es überall dort eingesetzt werden, wo keine Trinkwasserqualität erforderlich ist.
Regenerative Energien
  • Pellet-Heiztechnik: Ein Holzpelletofen ist der Heizkessel fürs Wohnzimmer oder den Heizraum, der mit gepressten Säge- und Hobelspänen aus heimischem Holz beheizt wird.
  • Heizen mit der Wärmepumpe: Luft, Wasser und Erdreich speichern die Sonnenwärme, die durch die elektrische Wärmepumpe für Heizzwecke nutzbar gemacht wird.
  • Kontrollierte Wohnraumlüftung: Die Lüftungssysteme tauschen genau die erforderliche Luftmenge aus. Die Raumluft wird ständig und gleichmäßig aufgefrischt, äußere Luftverunreinigungen und Lärm sind kein Thema mehr, Feuchteschäden werden vermieden, Schadstoffe und Allergene werden abtransportiert.
Solare Energien
  • Solartechnik arbeitet heute mit hoher Effizienz und ist von hoher Qualität. Sie können heute mit einer optimal  abgestimmten Solaranlage in einem Ein- oder Zweifamilienhaus 50-60% des jährlichen Energiebedarfs zur  Trinkwassererwärmung decken – auch an sonnenarmen Tagen.
  • Solaranlagen halten die Luft sauber, es werden weniger gesundheitsgefährdende Schwermetalle wie Quecksilber, Blei und Cadmium freigesetzt, wie dies bei der Verbrennung fossiler Energien der Fall ist.

Refrenzen

DFH Haus GmbH

Baufritz

Baustolz

KHB Creativ Fertigbau

Das Massive

K.B. Wohnbau GmbH